Übersicht der Beiträge: CD-Reviews


Battles – La Di Da Di

Der singer ist doch eh ein crook (whoa ey oh). Die Battles verzichten nun endgültig auf Gesangselemente und erfinden sich mti ihrem neuesten Streich einmal mehr neu. Vor sieben Jahren spielten die Battles beim Festival Nowa Muzyka in Polen einen unfreiwillig symbolischen Auftritt. Die Band trat nach dem gefeierten Release des Mirrored Debüts neben Jamie Lidell und Chris Clark als Headliner auf und brach unter […]

battles-la-di-da-di-album-art

vögeldieerdeessencover

Vögel die Erde Essen – Besuch von Innen

Zwei Jahre nach dem Release ihrer vielversprechenden ersten EP legen die Vögel Die Erde Essen nun ihren Longplayer vor, der ähnlich kantig klingt und den Hörer mit einem wohl durchdachten Chaos fordert. Dabei pfeift die Band weiterhin auf Intepunktion im Bandnamen und hat auf ihrem ersten Longplayer dennoch den eigenen Sound gefunden. Während das erste Lebenszeichen der Vögel vor zwei Jahren noch unentschlossen zwischen deutschen […]


Low – Ones & Sixes

Seit über einem Jahrzehnt leben Alan Spearhawk und Mini Parker in zwei Welten. Die beiden sind liebevolle Eltern und gläubige Mormonen, die mit sich selbst und der Vergangenheit ihren Frieden geschlossen haben. Gleichzeitig sind sie Slowcore-Ureltern und eine Sub Pop Kultband, die auch durchaus die Zähne fletschen kann. Mit Ones & Sixes feiern die großen Zerstörer ein beachtliches Comeback. Nachdem die Band aus Duluth, Minnnesota […]

LOW_OnesSixes_cover

71f5qzl2hzL._SL1200_

Flemming Borby – Somebody Wrong

Seit der frühren 90er ist der gebürtige Däne Flemming Borby mit diversen Projekten aktiv und hat bei seinen Heimatwechseln auch in Berlin der Musikszene heimlich den eigenen Stempel aufgedrückt. Nun wagt er nach all den Jahren sein erstes Soloalbum unter dem eigenen Namen und ist dabei tief in die Vergangenheit zurück gereist. Somebody Wrong klingt eben wie man sich die Platte eines Skandinaviers mit viel […]


Schnipo Schranke – Satt

Hier ist es also: das lang erwartete Album von Schni-Schna-Schnipo Schranke. Oder wie sie sich im eigenen Signature Track Schnipo Song selbst beschreiben: „Das ist die neue Schule, das ist Schnipo Schranke, ´ne Kurze und ´ne Kranke, zwei Emos, ein Gedanke“. Seit ihrer Ankunft in Hamburg vor zwei Jahren haben die beiden Musikerinnen Daniela Reis und Fritzi Ernst einen kleinen Hype aufgewirbelt. Dabei wurden sie […]

SchnipoSchranke_album

offshorecover

Offshore – Offshore

2012 verlor die Musikwelt mit Ewan Robertson einen vielversprechenden Produzenten und Musiker. Der Schotte, der am Marfan-Syndrom litt und bei einer Herz-Operation starb, hat insbesondere mit seiner Arbeit als Artwork-Designer (Bonobo, Roots Manuva) und Produzent auf sich aufmerksam gemacht. Nur einen Monat vor seinem Tod veröffentlichte er nach den ersten musikalischen Gehversuchen das Album Bake Haus, das dank der vielschichtigen Kompositionen zu einem kleinen Achtungserfolg […]


Sun Kil Moon – Universal Themes

Kotzbrocken, der nach bester Hip Hop Manier Beef mit anderen Musikern anzettelt, eigenwilliger Kautz oder liebenswerter Typ mit einem sehr trockenen Humor, Mark Kozelek ist immer für eine Überraschung gut. Die einzige Konstante ist dabei der unglaubliche Output an wunderbaren Songs, die er mit den Red House Painters, Sun Kil Moon, alleine oder im Duett mit Musikern wie Jimmy LaValle auf Platte presste. Universal Themes […]

sunkil

morningevening

Four Tet – Morning/Evening

Four Tet ist nun mal nicht normal. Während andere Künstler über Monate Countdowns auf einen Release anstimmen, haut Kieran Hebden sein neues Album ohne große Worte spontan über Nacht auf Bandcamp raus. Und im Hintergrund schiebt er noch die letzten Regler der neuen Omar Souleyman Platte hoch. Morning/Evening ist rein am Laptop entstanden und wirkt mit den läppischen zwei Tracks zunächst wie hingerotzt. Wer Kieran […]


Hauschka – 2.11.14

Volker Bertelmann alias Hauschka war schon immer genau der Typ, der für künstlerischen Klamauk zu haben war. Ob nun der Einsatz von Gedöns zwischen den Klaviersaiten oder diverse Kollaborationen mit DJs und Orchestern. Im Kampf um ein gutes Klangerlebnis geht bei Hauschka alles. Für die Aufnahmen dieses ungewöhnlichen Livealbums hat es ihn nach Japan verschlagen. Aufgenommen wurde das Album bei einem Liveauftritt im Artegio Music […]

hauschka

sonluxbones

Son Lux – Bones

Als Ausläufer der letzten ausgiebigen Tour nahm der Soundtüftler Ryan Lott seine beiden Live-Mitschreiter und eine LKW-Ladung voller Ideen mit ins Studio. Bei dieser Zusammenarbeit entstand die erste Bandplatte unter Lotts Moniker Son Lux. Dabei entfernt sich die Bandplatte nicht allzu weit von dem, was wir von Son Lux bisher kannten. „Gangsta ass beat with a choir boy“ nennt Ryan Lott seine Musik selbst so […]


Desparecidos – Payola

Viel ist passiert, wenig hat sich verändert. Nach 13 Jahren kehrt die Band um Conor Oberst (Bright Eyes) mit Wut im Bauch und einer neuen Platte im Gepäck zurück. Vor zwölf Jahren war George W. Bush gerade im Amt. Das konservative Amerika wusste Ängste nach 9/11 gekonnt zu instrumentalisieren, um Eroberungsfeldzüge durch den Nahen Osten zu führen. Der Wille, sich zur politischen Situation und zur […]

front_GUIDE5

bairdweigh

Meg Baird – Don´t Weigh Down The Light

Auch wenn man mit ihrem Namen vielleicht nicht auf Anhieb etwas anfangen kann, ist die Songwriterin Meg Baird ein alter Hase im Musikgeschäft. Ob als Wegbegleiterin von Kurt Vile, Bonnie ‚Prince‘ Billy, Sharon Van Etten oder Teil der Espers, Meg Baird hat im Folk-Sandkasten schon so manch einen Fussabdruck hinterlassen. Mit ihrem dritten Soloalbum geht sie nun neue Wege. Aufgenommen hat Meg Baird die elf […]


Nils Frahm – Music For The Motion Picture Victoria

Im April schmunzelte man noch über den Titel zu Nils Frahms Album Solo. Das Schlitzohr ist auf seinen Alben doch eh meist der einsame Pianist! Mit dem Soundtrack zum Film Victoria, das Frahm mit einem kleinen Ensamble eingespielt hat, sieht die Sache nun ganz anders aus. Auch wenn Nils Frahms Klavier auch hier natürlich im Mittelpunkt steht, ist dies eine Team-Platte und keine reine Solo-Nummer. […]

frahmvictoria

mohawke

Hudson Mohawke – Lantern

Glasgow galt in der Vergangenheit nicht gerade als der Herzschrittmacher des Pop. Auf der musikalischen Landkarte wurde der Ort meist mit den Fähnchen einiger Eigenbrötler wie Belle & Sebastian oder der schottischen Rockarmee Mogwai abgesteckt. Mit dem zweiten Hudson Mohawke Album dürfte sich die Sache jedoch endgültig ändern. Schubladen Öffnen und Referenzen suchen kannst du bei Hudson Mohawke knicken. Vergiss es einfach. Auch mit der […]


Janosh Moldau – Minor

Janosch Moldau ist so etwas wie der Trobadour der EBM-Szene. Im Laufe der letzten zehn Jahre war er als Solo-Künstler mit unzähligen EBM-Helden auf Tour und hat sich inzwischen dank seiner Alben selbst an die Spitze heran gepirscht. Für sein neuestes Album hat er den Wiener Musiker Gerhard Potuznik mit an Bord geholt geholt. Janosch Moldau Liebhaber werden sich in den melancholischen Kompositionen, die auf […]

moldauminor