The Julie Ruin – Hit Reset


Wenn sich die Ex-Bikini Killerin und Le Trigre Sängerin Kathleen Hanna mit einem neuen Julie Ruin Album zurückmeldet, dann horchen nicht nur die Riot-Grrrls auf. Im Laufe der Jahre ist ihr Alter Ego Soloprojekt zu einem Quintett angewachsen. An der Punk-Attitüde hat dies jedoch auch nach dem Reset nichts geändert.

Viel Wasser ist den Bach herunter geronnen, seit Hanna mit Zines und Musikprojekten in den 90ern das kleine Schlüpfloch in der Testosteron geladenen Punk-Welt in eine ganze Feminismus-Bewegung verwandelte und sich damit in die Rock-Geschichtsbücher und Gender Studies Essays schrieb. Bands wie die Dum Dum Girls etablierten sich, die Diskussionsplattform wurde aus den Zines in Internetforen verlagert, das Schlagwort ist Netzfiminismus und Kathleen Hanna gab einen kurzen Gastauftritt auf Green Days American Idiot Megaseller. The times they are wahrlich changing.

Mit ihrem The Julie Ruin Projekt bevorzugt Kathleen Hanna jedoch eher den Rückzug zu ihren Wurzeln. So ist auch der zweite Julie Ruin Longplayer eine naturbelassene Mischung aus Punk und 60s Girl-Pop. Statt endlos zu intellektualisieren, legen Julie Ruin mit dem tanzbaren Doppelpack Hit Reset / I Decide los und wechseln im Laufe der 13 Tracks immer wieder das Tempo, ehe das Abschlusstück das Album tatsächlich auf einem ruhigen Moll-Akkord ausklingen lässt.

Die Texte bewegen sich wieder zielsicher zwischen Quatsch und grundehrlicher Introspektive. Und auch 2016 hat Hanna es nicht verlernt dem Hörer catchy Parolen wie „Start a Kickstarter for your heart“ (Planet You) um die Ohren zu hauen und streut Zeilen wie „I jump out of my plane with a parachute that says girls rule with a Sleater-Kinney T-Shirt on“ (Mr. So And So) in ihre Texte ein, die immer wieder zu Textanalysen verleiten. Wer tiefer gräbt, findet in Songs wie dem besagten Mr. So And So, in dem Hanna die Rolle eines mänlichen Girl Band Fans annimmt, eine Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und dem Business.

Hit Reset ist ein großer Spaß und zugleich auch Anschauungsunterricht für angehende Grrrl-Groups, Soul Sister und Rebel Girls im 21. Jahrhundert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.