Monatliche Archive: November 2009


New Century Classics – Natural Process

Im vergangenen Jahr haben wir euch im Sonic Introducer und unserem Sonderteil zur Kultur in Polen die Postrock-Band New Century Classics vorgestellt. Das musikbesessene Kollektiv aus Krakau hat nun den ersten Longplayer „Natural Process“ veröffentlicht. Man kann über den recht ausgelutscht schmeckenden Postrock-Drops meckern, doch hin und wieder berührt eine Platte wie diese dann doch.


Savoy Grand – Accident Book

Lang lang ist sie her, unsere Entdeckung der Langsamkeit mit Savoy Grand. 2005 veröffentlichte die Slowcore-Band aus Nottingham ihr letztes Album. Nun gibt es das unerwartete Comeback. Auf der Homepage der Band heißt es: Savoy Grand are not dead. They are not in prison. They have not gone away. They are here. Hooray!


Tom McCarthy – 8½ Millionen

Was würdest du tun, wenn du plötzlich £8500000 bekommen würdest? Die Titelfgur in Tom McCarthys gefeierten Debütroman fndet ihre eigenen sonderbaren Wege die unvorstellbare Summe zu verpulvern und bietet damit den Stoff für einen unterhaltsamen und zugleich philosophischen Roman.

812

Molina & Johnson – Molina & Johnson

Keine Frage, hier haben wir es mit zwei Seelenverwandten zu tun. Während Jason Molina seit Jahren solo und mit Songs:Ohia/Magnolia Electric Co. auf eine zarte und zugleich opulente Weise den Schmerz vertont, hat Will Johnson insbesondere mit seinen Bands Centro-Matic und South San Gabriel unser Herz erobert. Im Februar bezogen die beiden Songwriter für zehn Tage ein Haus in Texas und nahmen eine Platte auf.


Them Crooked Vultures – Them Crooked Vultures 1

Platz da, hier kommt die Rock-Supergroup des Jahres! Mit allerlei viralem Marketingschnickschnack „fiebert“ die Rock-Welt seit Wochen und Monaten dem Debütalbum von Them Crooked Vultures entgegen. Them Crooked Vultures, das sind: Dave Grohl (Nirvana, Foo Fighters) am Schlagzeug, Josh Homme (Kyuss, Queens Of The Stone Age) an der Gitarre und am Mikro und John Paul Jones (Led Zeppelin) am Bass und den Keyboards. Drei Schwergewichte […]


Adrian Crowley – Season Of The Sparks

Auf Chemikal Underground, das uns bereits Arab Strap/Malcolm Middleton und Mogwai brachte, ist doch immer Verlass. Der neueste Streich des Labels ist die Entdeckung des irischen Songwriters Adrian Crowley.


Nirvana – Live At Reading

Im August 1992 war ich gerade mal 13. Vor ein paar Monaten fing ich so richtig an mich für Musik zu interessieren, den ersten CD-Player gab’s zum Geburtstag und die unangefochtene Lieblingsband hieß Nirvana.

nirvanareading

Eileen Rose & The Holy Wreck – Luna Turista

Bereits mit Ihrem letzten Album „At Your Tables“ hat Eileen Rose vor einem Jahr eine gelungene Americana-Platte abgeliefert. Nun meldet sich die Songwriterin mit einem überragenden Paukenschlag wieder.


Shannon Wright – Honeybee Girls

Die Liste der Künstler, mit denen Shannon Wright im Laufe der letzten zehn Jahre zusammengearbeitet hat, ist beeindruckend. Yann Tiersen, Calexico, Low und unzählige Andere entdeckten die Musikerin bereits für sich. Im Falle von Yann Tiersen kam bei der Kollaboration gar ein Longplayer heraus. Am stärksten ist die Songwriterin jedoch noch immer, wenn sie auf sich alleine gestellt ist.


Rebekka Bakken – Morning Hours 1

Konnte man Rebekka Bakken auf Ihrem letzten Album „Is It You?“ noch eine Abkehr von typischen Singer/Songwritern ihrer skandinavischen Heimat attestieren, so verwandelt sich ihr Jazz-Pop drei Jahre später in typisch herbstlichen Folkpop.


Mercedes Sosa – Cantora

Mercedes Sosa war die Grande Dame der lateinamerikanischen Musik. Vor ihrem kürzlichen Tod stellte die Künstlerin ihr letztes Album fertig. Eine Sammlung mit Kollaborationen mit Musikern wie Caetano Veloso, Shakira oder Daniela Mercury.


Max Richter – Memoryhouse

Max Richter hat sich in den vergangenen Jahren insbesondere mit seiner Soundtrackarbeit zu „Waltz With Bashir“ und seinem stärksten Werk „24 Postcards In Full Colour“ zu einem hoch geschätzten Künstler gemausert. Mit „Memoryhouse“ legt uns das Fat Cat Label (Animal Collective, Hauschka) nun einen Re Release seines Debüts „Memoryhouse“ vor.