Monatliche Archive: August 2008


Sven Regener – Der kleine Bruder

Sven Regener, der mit seiner Alltagspoesie als Songwriter der ewigen Romantiker von Element Of Crime mal um mal Herzen flickt und den Soundtrack zu jedem Beziehungs-Anfang und -Ende deines Lebens beisteuert, hat einen neuen Roman.

regenerbruder

Calexico – Carried To Dust

Mit dem Vorgänger brachen Calexico sich selbst einen Zacken aus der prachtvollen Krone. Die Metamorphose der verspielten Prachtstücke hin zum folklastigen Song gelang nicht sonderlich. Oft lag dies an den Songs selbst, die kaum überzeugen und mit der Folk-Konkurenz nicht mithalten konnten. Da war deutlich zu viel Villabajo und zu wenig Villarriba am Werk..


Various – About Songs 3

Sampler haben bei mir meist keine Chance. Vermutlich ist es das gewaltige Mißtrauen fremden Geschmäckern gegenüber, das mir sämtliche Samplerreihen, diverse Radiosender und Podcasts madig macht. „About Songs“ scheint hier eine Ausnahme zu sein. Vielleicht weil diese Reihe aufgrund der Identität von Jörg Tresp, der hinter dieser Kompilation steckt, tatsächlich wie ein an´s Herz gelegtes Mixtape wirkt, das auch in der dritten Generation im traditionellen […]


G. Love & The Special Sauce – Superhero Brother

Zunächst Vorsicht! Boxen beim ersten Hören der neuen G.Love leiser drehen. Die Platte fängt nämlich mit einem sonderbar disharmonischen Krach an. Dies hat zumindest den Rezensenten vom Stuhl gekickt. Nach wenigen Sekunden pendelt sich der Opener jedoch wieder auf das üblich coole G.Love Niveau ein und entwickelt sich zu einem recht guten Song.


Paul Auster – Reisen im Skriptorium

Paul Auster, der Liebling der Kritiker und modern ausgerichteter Literaturwissenschaftler, hat für sein Buchprojekt “Reisen im Skriptorium” nicht nur positive Resonanz erfahren. So sei das Buch nur etwas für Hardcore-Fans und würde sich wie Kaugummi ziehen. Umso erstaunlicher, dass es dem hier berichtenden Leser, der sonst angesichts einer typischen Auster Geschichte recht gelangweilt drein schaut, sehr beeindruckt hat.

reisenskript

Malcolm Middleton

Am Ende der Ten Years Of Tears resümierten Arab Strap kurz und knapp “There Is No Ending”. Sowohl Aidan Moffatt, als auch Malcolm Middleton machen mehr oder weniger fröhlich weiter Musik. Und im Falle des 35 Jährigen Malcolm Middleton ist die Solokarriere unter dem eigenen Namen sogar ein alter Schuh.


Michael Haneke 4

Grund für diesen Beitrag über den Regisseur Michael Haneke Michael Haneke ist sein aktuelles Remake des eigenen Films “Funny Games” und das Buch “Michael Haneke und seine Filme”, das zuletzt beim Schüren Verlag erschienen ist.

haneke

Conor Oberst – Conor Oberst

Conor Oberst, das Wunderkind des US-amerikanischen Songwriterzirkus. Mit vierzehn veröffentlichte er sein erstes Album “Water“ und gilt spätestens seit Anfang des 21. Jahrhunderts als eine der zentralen Figuren in der Schnittmenge von Folk und Lyrik (der Rolling Stone kürte ihn zum „besten Songwriter“ des Jahres 2008). Conor Oberst ist nach etlichen Veröffentlichungen seines als Band getarnten Kreativoutlets (namens Bright Eyes) Conors vierte Soloplatte – die […]