Monatliche Archive: Januar 2008


Rogue Wave

Die Amerikaner von Rogue Wave haben klangheimlich ein neues Album veröffentlicht. Dabei gibt es hier für Sänger Zach Rogue und seine Mitstreiter nicht viele Gründe zum Verstecken, denn Asleep at Heaven’s Gate ist mit Abstand die beste Platte der Band. Erschienen ist das Album übrigens beim Johnson-Label Brushfire Records.


deeint

Jesse Dee

Mitte Juni erschien auf Munich Records das Debüt des US-amerikanischen Neo-Soulers Jesse Dee. “Bittersweet Batch“ glänzt durch einen ausgewogenen Mix aus Gospel, R&B, Indie-Rock, Singer/Songwriter-Ästhetik und einer gewaltigen Prise Soul. Sie geriet schnell zu einer der spannendsten Scheiben des Sommers und wir nutzten da natürlich gerne die Möglichkeit bei Jesse einmal nachzufragen, was so alles hinter seinem satten Retro-Sound steckt.