Tägliche Archive: November 9, 2007


Architecture In Helsinki – Places Like This

Ob sie jemals einen Fuß durch die Stadttore der finnischen Hauptstadt gesetzt haben und nur annähernd etwas von dem Metier der Bauwerkkonstruktion verstehen, ist nicht überliefert. Eins ist jedoch ziemlich sicher: Ein Besuch von Architecture in Helsinki ist nicht nur für die des düsteren Wetters und des fehlenden Sonnenlichts wegen eher als melancholisch charakterisierten Finnen eine aufheiternde Sache und so ganz aus der Luft gegriffen ist die Selbstbezeichnung „Architekt“ auch nicht.


Ben Lee – Ripe

Nun scheint er doch noch angekommen in einer Welt von Seriensoundtracks, großen Popgesten, Mandy Moore und Bedeutungslosigkeit. Lieder, so melodiös wie kurzlebig und so kurzlebig, wie melodiös; vergessen noch vor der Werbung oder kurz drauf. Und so klingt Ripe, Ben Lees mittlerweile sechstes Soloalbum in 12 Jahren


Doch ich bin ein Kriegskind

Ich bin ein Kriegskind. Geboren in einer Stadt an der Save im Norden von Bosnien. Im Sommer saß ich als fünfjährige oft am Fluss und machte mir aus Gänseblümchen lange Ketten. Zehn Jahre später sollte der Fluss ausgetrocknet sein. Eines Abends – es muss so gegen halb acht gewesen sein – da saßen wir im Wohnzimmer und meine Eltern schauten sich gerade die Nachrichten an.


I Got You Babe – oder wie das Radio mich in den Wahnsinn treibt

Gerade noch vernimmt man das verdächtige Klicken des Radioweckers. Doch da ist es schon zu spät. Notorisch gutgelaunte Moderatoren kündigen den nächsten Song an. Obwohl sich das Gehirn noch im Halbschlaf befindet, fragt man sich, ob sie das Band von gestern wieder aufgelegt haben.


Marble Man

Ohne große Promotion ist das Leben als Newcomer nicht einfach. Selbst dann, wenn man eine der besten Songwriter-Platten des Jahres hinzaubert. Der gerade mal 19-jährige Songwriter aus Deutschland hat vor einigen Monaten sein Debüt „Sugar Rails“ veröffentlicht. Eine Platte, auf der er nicht nur den so oft herbeizitierten Elliott Smith zu Leben erweckt, sondern ebenfalls eigenen Akzente setzt.

marbleman

Say Hi (To Eric Elbogen)

Das erste, das man von Say Hi (ehemals Say Hi To Your Mom) bemerkt, sind diese auffällig unauffälligen Plattencover. Ein Roboter und ein einfarbiger Hintergrund. Das muss reichen, um die Platten, von denen es inzwischen vier gibt, voneinander zu unterscheiden.