Eddie Vedder – Into the Wild 2


Eddie Vedder

Ein Soloalbum mit knapp 43. Fast 17 Jahre ist Eddie Vedder mittlerweile Pearl Jam-Frontmann und erfüllt seinen Fans dieser Tage den Traum einer Soloplatte. Als Soundtrack getarnt erwarten den Hörer elf Vedder-Nummern die nur selten an seine Hauptband erinnern (neun Originale, zwei Cover – ein ausführliches Review unserer Freunde von Musicheadquarter.de findet ihr hier). Im Stil großer US-Singer/Songwriter präsentiert uns der Silberling zurückgenommene, ruhige und einfach nur traumhafte Tracks die dem Hörer im Film sicher erst so richtig ihre Funktion deutlich machen werden. In die Songs reinhören kann man z.B. hier.

Sean Penns Film „Into the Wild“ (ab Februar 2008 auch in deutschen Kinos) hat einen wahren Hintergrund. 1993 verarbeitete der US-Autor Jon Krakauer zum ersten Mal die Geschichte des Christopher McCandless in dem äußerst lesenswerten Aufsatz „Death of an Innocent“ für das ’Outside Magazine’. Die ergreifende Geschichte entwickelte Krakauer zu einem Buch („Into the Wild“) und Penn nun zu einem Film. Weitere interessante Infos gibt’s auf der offiziellen „Into the Wild“-Webseite und hier noch den Trailer:

[youtube 2LAuzT_x8Ek]

(Sascha)


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Gedanken zu “Eddie Vedder – Into the Wild