Joseph Conrad – Freya von den sieben Inseln


Wer sich in seinem Studium mit der Literaturwissenschaft beschäftigt, kommt wohl an dem Amerikaner Joseph Conrad nicht vorbei. Natürlich ist das erste Buch, das einem dabei in den Sinn kommt, der Klassiker „Heart Of Darkness“ (dicht gefolgt von „Lord Jim“). Dass der Autor unzählige weitere beeindruckende Erzählungen schrieb, rückt da fast schon in den Hintergrund.

Dabei ist insbesondere „Freya Of The Seven Isles“, das ursprünglich Teil des Erzählbandes „Twixt Land and Sea: Three Tales „ (1912) war, ein weiterer Beweis seiner einzigartigen Erzählweise.
Es ist die Geschichte vom furchsamen Kapitän Nelson oder Nielson, der zur Kolonialzeit mit seiner wunderschönen Tochter Freya auf einer kleinen Insel irgendwo zwischen Borneo und Sumatra lebt. Während ihr Vater besorgt um seinen Stand bei den Kolonialherrschern ist, tüftelt ihre Tochter mit dem verrückten Jasper Allen heimlich an einem Plan, um endlich für alle Zeit zusammen sein zu können. Die Geschichte besitzt alle nötigen Komponenten wie die geheimnisvolle Freya, den Liebhaber Jasper Allen, den einflussreichen Schurken Heemskirk und ein tragisches Ende, das an dieser Stelle nicht verraten wird.

Ähnlich wie „Das Herz der Finsternis“ ist „Freya von den sieben Inseln“ eine kleine Geschichte, die schlicht erzählt wird und gerade dadurch beeindruckt. Durch die stereotype Figurenzeichnung, die teilweise an ein Märchen erinnert und an keiner Stelle negativ auffällt, wachsen die Figuren dem Leser bzw. Hörer an´s Herz oder wirken besonders abstoßend wie der Kolonial offizier Heemskirk. Ein melancholisches Märchen von der Ferne.

In der uns hier vorliegenden Hörspielfassung, die vor einiger Zeit beim Mare Verlag erschienen ist, liest Charles Brauer diese Geschichte auf vier CDs vor und trägt dabei – passend zur Erzählweise des Autors – nie zu dick auf. Zudem ist es angenehm ein gelungenes Hörspiel zu Hören zu bekommen, das ausnahmensweise einmal nicht vom Allround-Talent Christian Brückner vorgetragen wird. Ergänzeind sei an dieser Stelle erwähnt, dass der Verlag momentan weitere Geschichten von Joseph Conrad als Hörspiel veröffentlicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.