Tägliche Archive: März 24, 2006


Fink – Bam Bam Bam

Auf ihrem neuesten Album Bam Bam Bam legen die deutschen Country-Rocker von Fink den Schwerpunkt scheinbar auf gute Laune und den Spaß an der Musik.


Josh Rouse – Nashville

Nachdem der Songwriter Josh Rouse auf seinem letzten Album 1972 den Sound seines Geburtsjahres beschwor, geht es auf der neuen Platte Nashville um seine langjähriges Zuhause Nashville.


Archie Bronson Outfit – Derdang Derdang

Das Archie Bronson Outfit Trio macht an sich dasselbe wie so viele andere Bands im Moment. Es rockt ganz klassisch und löscht über 20 Jahre Elektrokultur aus der Musikgeschichte. Diesmal ohne The im Bandnamen (obwohl The Archie Bronson Outfit an sich auch gut klingen würde), jedoch dafür mit der nötigen Authentizität, die der Platte ihre Existenzberechtigung in unserer Sammlung verleiht und den Nervfaktor der gehypten […]


Locas In Love – What Matters Is The Poem

Locas in Love, die aus Köln kommen und sich nach einem Comic benannt haben, überzeugen seit mehreren Jahren Live und auf EPs die wachsende Fangemeinde mit ihrem deutschsprachigen Indie-Pop.


Maximilian Hecker – Lady Sleep

Mit „Infinite Love Songs“ gelang Maximilian Hecker 2001 ein tolles Debüt voller Melancholie. Darauf folgte mit „Roses“ eine recht unaufregende, jedoch umso schönere Nachfolgerplatte. Mit seinem dritten Album „Lady Sleep“ hat er nun jedoch den Bogen scheinbar überspannt.


Adam Green – Gemstones

Adam Green war mit den Moldy Peaches jahrelang der Eckpfeiler der inzwischen leider leicht brüchigen Anti-Folk Szene. Nach dem großen Erfolg seines zweiten Soloalbums bringt er nun den Nachfolger mit dem üblichen gehalt an skurillen Texten und großartigen Melodien.